Kronebau München

Der Kronebau ist das Gebäude des Circus Krone in München und das einzige feste für Zirkusveranstaltungen genutzte Gebäude in Deutschland. 1919 wurde der erste Kronebau errichtet. Der Circus Krone bespielt den Bau in den Monaten von November bis März, danach geht er mit dem Zelt auf Reisen. Zum Krone Areal gehören ausser der Manege mit Umgang, Garderoben, Gastronomie und Büroräumen die Krone Villa, im Winter von Zirkusdirektorin Christel Sembach-Krone bewohnt. Ausserdem befinden sich auf dem Areal der Krone Zoo mit Ställen für rund 60 Pferde; der beheizbare Elefantenstall, in dem die Elefanten und einmittlerweile pensioniertes Flusspferd sowie ein Breitmaulnashorn zuhause sind. Weitere Gehege bestehen für die Lamas, Kamele und Zebras. Der Krone Zoo ist für Zuschauer geöffnet. Der am 23. Dezember 1962 neu eröffnete Kronebau bietet Platz für 3000 Zuschauer.



Cirque d`Hiver Paris

Der Cirque d’Hiver ist der einzig verbliebene von ehemals 18 stationären Pariser Zirkusbauten. Es gehört zu den ältesten Zirkusgebäuden der Welt. 1870 wurde er in Cirque d’Hiver umbenannt. Seit dem 29. August 1907 erhellt elektrisches Licht die Innenräume. Die ursprüngliche Kapazität von 3900 Zuschauern wurde durch die bis 12. Oktober 1923 installierten Theatersitze nunmehr auf ein Fassungsvermögen von 2090 Zuschauern reduziert. Seit 28. Oktober 1934 befindet sich der Zirkus im Besitz der Familie Bouglione. Heute finden dort neben den Zirkus-Vorstellungen zahlreiche andersartige Veranstaltungen statt, wie Dressur-Veranstaltungen, Musicals oder Mode-Shows.



Carré Theater Amsterdam

Das Theater Carré ist ein Theater an der Amstelin Amsterdam, das seit der Gründung 1887 als festes Zirkusgebäude oder grosse Music Halle genutzt wird. Das Theater wurde von dem Deutschen Zirkusdirektor Oscar Carré als Circus Carré erbaut, um auch während der Wintermonate Vorstellungen geben zu können. Es ist architektonisch in einem repräsentativen Neorenaissance-Stil gehalten. Am 3. Dezember 1887 fand die erste Vorstellung des Zirkus statt. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde das Gebäude auch für Varieté- und Revue Vorstellungen genutzt. Zeitweise wurden italienische Opern und Operetten gegeben. Niederländische Stars und internationale Berühmtheiten wie Josephine Baker oder Clown Grock traten hier auf.



Circusbau Budapest



Circusbau St. Petersburg